Redebeitrag zur Demo „25 Jahre Tschernobyl“: Grußworte des Anti-Atombündnisses aus Magdeburg

6. Mai 2011 § Ein Kommentar

Verehrte Leipziger Mitstreitende, verehrte Atomfeinde weltweit,

heute, am 26. April 2011 jährt sich die größte Zivilkatastrophe der Menschheit zum 25. Mal, mit weit über 500.000 Toten und unzählbaren Strahlenopfern. Der Super-Gau von Tschernobyl im Jahr 1986 ist als Tragödie in die Geschichte der Menschheit eingegangen. « Den Rest dieses Eintrags lesen »

Redebeitrag zur Demo „25 Jahre Tschernobyl“: der Ablauf der Katastrophe

5. Mai 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Von Steve Bormann (Ökolöwe, BgAL)

– Aus Sicht eines Kraftwerksfahrers im Kontrollraum –

Auslöser für die Probleme, die zu der Katastrophe führten, war der Test eines neuen Spannungswandlers. Hierzu sollte ein Stromausfall simuliert werden. Gleichzeitig sollte der Reaktor auch in Revision gehen, das heißt, die abgebrannten Brennelemente sollten ausgetauscht werden. Jeder der 4 Reaktoren im Atomkraftwerk hat eine thermische Leistung von 3200 MW. « Den Rest dieses Eintrags lesen »

Redebeitrag zur Demo „25 Jahre Tschernobyl“: die Zukunft

4. Mai 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Von Alexander John (Klima-Allianz, BgAL)

Atomkraft abschalten! Atomkraft abschalten! Atomkraft abschalten!

Und dann? Diese Frage wird seit den 1970er Jahren immer wieder diskutiert und seit der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl vor 25 Jahren noch erheblich stärker. Die hoch riskanten Castortransporte in die Zwischenlager und die Katastrophe von Fukushima zeigen uns die größten Probleme der friedlichen Nutzung der Kernkraft auf: Wohin mit dem Restmüll und was tun, wenn ein Super-GAU ganze Landstriche auf Jahrhunderte unbewohnbar macht. « Den Rest dieses Eintrags lesen »

Redebeitrag zur Demo „25 Jahre Tschernobyl“: die Gegenwart

3. Mai 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Von Linda Dertinger (Grüne Jugend Sachsen, BgAL)

Die Situation, in der wir uns heute 25 Jahre nach Tschernobyl, 25 Jahre nach dem bis dato schwersten anzunehmenden Unfall befinden, ist bekannt – sollte man meinen. Die damalige Informationspolitik sei den Verantwortlichen eine Lehre gewesen, müsste man meinen.

-Reingefallen! « Den Rest dieses Eintrags lesen »

Redebeitrag zur Demo „25 Jahre Tschernobyl“: die Vergangenheit

2. Mai 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

von Mike Nagler (Attac, BgAL)

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Leipzigerinnen und Leipziger,

die Katastrophe von Tschernobyl mahnt uns. 25 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl gehen weltweit Hunderttausende auf die Straßen. Allein gestern haben bundesweit mehr als 120.000 Menschen an Demonstrationen teilgenommen, um Tschernobyl zu gedenken – aber auch um das sofortige Abschalten aller Atomkraftwerke einzufordern! « Den Rest dieses Eintrags lesen »

Damals vor 25 Jahren in der DDR – Zeitzeugenbericht eines Umweltschützers

26. April 2011 § Ein Kommentar

von Dr. Leonhard Kasek, damals Mitarbeiter am Zentralinstitut für Jugendforschung in Leipzig und Mitglied einer der größten Umweltgruppen in Leipzig, die später im Ökolöwen Umweltbund Leipzig e.V. aufging. « Den Rest dieses Eintrags lesen »

Aufruf zur Mahnwache am 11.04. um 18 Uhr auf dem Augustusplatz

9. April 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

4 Wochen nachdem eines der schwersten Erdbeben der japanischen Geschichte einen Tsunami ausgelöst hat, insgesamt über 25.000 Menschen umgekommen sind und im japanischen Reaktor Fukushima eine Kernschmelze stattgefunden hat, kam es erneut zu einem schweren Beben. Neben den Tatsachen, dass neue Tote zu beklagen sind, dass neue Zerstörungen über das Land hinweggezogen sind, kam es auch in anderen japanischen AKWs zu Problemen. « Den Rest dieses Eintrags lesen »

Aufruf zur Mahnwache für Fukushima am Montag, 04. April 2011

1. April 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Das schwere Erdbeben am 11. März und die damit verbundene Reaktorkatastrophe im AKW Fukushima I zerstörte Tausenden Menschen, nicht nur in Japan, das Leben, das sie bisher kannten. Und als wäre die Situation nicht schon schlimm genug, werden die Menschen von der Regierung und dem AKW-Betreiber schwer getäuscht, indem sie die Risiken verschweigen, die Bedrohungen unter den Tisch kehren und die akute Gefahr durch die radioaktive Belastung verneinen. « Den Rest dieses Eintrags lesen »

Fukushima, 3. Woche – Bericht zur Mahnwache am 28.03. in Leipzig

29. März 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Die Bilder der Katastrophe in Japan haben sich eingebrannt. Inzwischen ist bekannt geworden, dass auch das hochgiftige Plutonium im zerstörten Reaktor III von Fukushima ausgetreten ist und selbst der Chef der IAEA, die eher ein Lobbyistenverband als eine wissenschaftlich kritische Institution ist, räumt inzwischen ein, dass ein Ende der Katastrophe noch lange nicht absehbar ist. Auch wenn der Schrecken allgegenwärtig bleibt, so bestimmt das Thema Japan nicht mehr die Schlagzeilen – die Menschen scheinen sich daran gewöhnt zu haben. Die Aufmerksamkeit, sie lässt langsam nach. « Den Rest dieses Eintrags lesen »

Aller 10 Jahre ein GAU – gestern Harrisburg und Tschernobyl, heute Fukushima, und Morgen?

28. März 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Heute vor 31 Jahren kam es zum ersten Mal in einem AKW zu einer nuklearen Kernschmelze. Im Reaktorblock von Three Mile Island bei Harrisburg kam es in Folge einer technischen Fehlkonstruktion in Zusammenhang mit menschlichen Versagen zu einer partiellen Kernschmelze. Durch Fehler in der Pneumatikanlage wurde der Reaktor heruntergefahren und eine sofortige Abschaltung eingeleitet. Da allerdings ein Großteil der Ventile des Kühlungssystems geschlossen waren, konnte die von den Brennstäben ausgehende Restwärme nicht gekühlt werden. In Folge davon kam es zu einer Überhitzung, bei der ungefähr ein drittel der Brennelemente schmolz. Radioaktivität trat aus. Die Krebsrate im Umfeld des Kernkraftwerks stieg um 150 % an. « Den Rest dieses Eintrags lesen »

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort atomkraft auf .