Chronik

Immer wieder erregt das Thema Atomenergie die Gemüter der Menschen, auch die der Leipziger_innen.

Auf dieser Seite haben wir eine Chronik zusammengestellt, die unsere Hartnäckigkeit im Kampf gegen Atomenergie und unsere Ablehnung dokumentiert.

18./19.06.2011: „SCHLUSSendlich“-Blockaden vor dem AKW Brokdorf

Mit ca. 200 Menschen aus ganz Deutschland blockierten wir für 24 Stunden die Tore des sich in Revision befundenen AKW.

28.05.2011: Großdemo „Atomkraft Schluss!“ in Dresden

Wir sind mit ca. 80 Menschen aus Leipzig nach Dresden angereist, um dort die bislang größte Anti-Atom-Demo in Sachsen zu unterstützen.

26.04.2011: Gedenkdemo zum 25. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl

Ungefähr 500 Menschen beteiligten sich trotz regnerischen Wetters an der Demo, bei der im Anschluss noch der Film „Die Wolke – Tschernobyl und die Folgen“ in gemütlicher Atmosphäre auf der Operntreppe gezeigt wurde.

26.03.2011: Großdemo „Fukushima mahnt: alle AKWs abschalten“ in Berlin

Auch das Bündnis gegen Atomkraft Leipzig unterstützte die Anti-AKW-Demo in Berlin, indem wir mit ca. 50 Personen anreisten.

14.03. bis 18.04.2011: „In Stille ein Zeichen“ – Mahnwachen in Gedenken an die Katastrophe in Fukushima

6 Wochen lang trafen wir uns jeden Montag auf dem Augustusplatz, um einerseits der Opfer zu gedenken und andererseits zu mahnen.






26.02.2011: Menschenkette in Leipzig

Bei schönstem Sonnenschein im Winter probten wir für die große Menschenkette in Stuttgart am 12.03.

12.02.2011: Atomsuppe in Halle

Trotz klirrender Kälte unterstützte das Leipziger Bündnis die Mitstreiter aus der Nachbarstadt bei den Castor-Protesten im Februar.

16.12.2010: Überraschung am weltgrößten Adventskalender

Beim bundesweiten Anti-Atom-Flasmob stellte sich heraus, dass Unbekannte den Leipziger Weihnachtskalender manipuliert hatten.

15.12.2010: Anti-Castor-Demo in Halle/S.

Das Leipziger Bündnis unterstützte die Castor-Proteste der Anti-Atom-Initiative Halle.

13.12.2010: Eine Adventsüberraschung für die Leipziger CDU

Die Partei, die sich besonders für Atomkraft engagiert, wurde mit einem Päckchen aus Lubmin, samt strahlendem Inhalt, von der Weihnachtsmannbrigade heimgesucht.

11.12.2010: Lubmin niX da – Atomkraft raus!

Das Resümee des Tages: 13 Stunden Zugfahrt, Kälte und Nieselregen können uns nicht davon abhalten, uns gegen diese Atompolitik einzusetzen! Auch beim nächsten Castor-Transport muss mit dem Bündnis gegen Atomkraft Leipzig gerechnet werden.

06.12.2010: Zum Nikolaus ein Zwischenlager

Die Passanten schauten nicht schlecht, als der Nikolaus kurzer Hand mitten in der Innenstadt ein Zwischenlager für eine Woche errichtete.

06.11. bis 09.11.2010: Protest gegen den Castortransport nach Gorleben

Über 200 Menschen sind am Samstag mit Bussen aus Leipzig ins Wendland gefahren, um gegen den Castor-Transport zu demonstrieren. Viele blieben auch zum Blockieren dort.

29.10.2010: Energiekonzept abfeiern

Bei einem entspannten Abend konnte man sich zu der Musik der Tanzsternbrigarde aus Leipzig in die Buslisten für die Fahrt nach Gorleben eintragen.

11.10. bis 1.11.2010: Montagsspaziergänge gegen Atomkraft

Unter dem Motto „Mehr Demokratie – Gegen Atomenergie“ protestierten Leipziger parallel mit vielen anderen aus ganz Deutschland für den Atomausstieg.

18.09.2010: Atomkraft – Schluss jetzt! Großdemo in Berlin

Auch aus Leipzig sind ca. 200 Menschen mit Bussen und Zügen zum demonstrieren angereist.

04.09.2010: Tanzen für den Ausstieg

Zu den Klängen von TechHouse und Ambient wurde trotz Regen auf dem Nikolaikirchhof gegen die geplante Verlängerung der AKW-Laufzeiten demonstriert.

19.08.2010: Protest anlässlich des Besuches der Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Europäischen Energiebörse EEX

Spontan hat das Bündnis aufgrund des Besuches von Angela Merkel zu einem Protest gegen die Schwarz-Gelbe Regierung vor dem Uniriesen aufgerufen.

24.04.2010: KETTENreAKTION zwischen den AKWs Krümmel und Brunnsbüttel

Die KETTENreAktion brachte am 24. April mehr als 120.000 Menschen auf die Straßen und Elbdeiche – mit dabei: das Bündnis gegen Atomkraft Leipzig.

10.04.2010: Auftakt auf dem Leipziger Augustusplatz zur KETTENreAKTION

Auftaktmenschenkette zur großen Aktions- und Menschenkette zwischen den AKWs Krümmel und Brunnsbüttel.

03.09.2009: Endlagersuche in Leipzig

Ein Castor-Transport in Leipzig? Sirenen, Strahlenschutzanzüge, Geigerzähler und rhythmisches Getrommel sorgten am 3. September zwischen Südplatz und Markt für staunende Gesichter und fluchende Autofahrer.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: